Geschafft. Wir haben es beim Onlinevoting unter die besten 30 von 154 Vereinen geschafft. DANKE
Jetzt ist Euer Einsatz gefragt. Wer malt den Schulhof mit an? Wer hat Ideen? Wer plant gerne?

Aktuelles


Zurück zur Übersicht

20.01.2017

Neugestaltung der Leseburg abgeschlossen

Der Freundeskreis der Mühlau-Schule e.V. konnte sich am Freitag, den 20.01.17, über die Vollendung der neuen „Leseburg“ freuen.
Die Segeberger Künstlerin, Beate Gröschler, hatte am 09. Januar 2017 mit den Arbeiten begonnen, die Leseburg der Grundschule neuzugestalten. Aus Brandschutzgründen durfte der bisher dort platzierte Stoffbehang nicht länger verwendet werden.

Der Freundeskreis der Mühlau-Schule hatte im Herbst 2016 begonnen sich Gedanken über die Neugestaltung zu machen. Nachdem Frau Gröschler 4 Entwürfe vorbereitet hatte, durften zunächst die Lehrer ihre Auswahl treffen. Die 2 verbleibenden Vorschläge wurden dann den Kindern der Mühlau-Schule zur Abstimmung vorgelegt. Die Kinder hatten im Klassenverband abgestimmt, wobei das Ergebnis mit 13 zu 1 Stimmen überdeutlich für den umgesetzten Entwurf ausgefallen war.

Damit die Kinder das Entstehen dieses Kunstwerkes hautnah erleben konnten, wurde während der Schulzeiten gemalt. Dies wussten die Kinder zu nutzen und hatten noch zahlreiche Wünsche geäußert, wie zum Beispiel die Ergänzung mit einem Drachen. Auch die Wappen der amtsangehörigen Gemeinden wurden so noch an den Burgzinnen integriert.

Extra zur Fertigstellung ist Herr Gundelach, der Filialleiter der Raiffeisenbank Trittau, erschienen. Die Raiffeisenbank hatte mit ihrer Spende einen erheblichen Teil dieses Kunstwerkes finanziert. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die finanzielle Unterstützung. Herr Gundelach zeigte sich ebenso wie Frau Pörnig, die stellvertretende Schulleitung der Mühlau-Schule, begeistert von der neuen Leseburg. Frau Pörnig berichtete über die Freude und die Begeisterung von Seiten der Schüler und der Lehrer über ihre neue Leseburg. Es ist wieder ein Ort, wo man sich gerne aufhält und sich geborgen fühlt.

Da die Leseburg bei allen so gut ankam, soll es im Eingangsbereich der Mühlau-Schule auch noch weitergehen. Gespräche mit der Künstlerin wurden bereits geführt und erste Ideen, einen großen Drachen an die leere, weiße Wand gegenüber im Foyer, sind in Planung.

Fotos unter "MITMACHEN"



Zurück zur Übersicht